Für den Abschlag gibt`s den Driver?! – Golf Mental Tipp von Golfdoc Klaus Isert

Praforst-Mental-Golf-Tipp-Juni-2021

Golfclub Praforst Mental-Golf-Tipp

„Für den Abschlag gibt`s den Driver?!

Mal ehrlich, nicht jeder von uns ist ein ausgezeichneter Driver-Spieler.Ob Richtung oder auch Länge, beides gelingt nicht immer. Da lob ich mir ein ordentlich geschlagenes Holz 3. Warum auch nicht, wenn ich darüber hinaus auch noch feststelle, dass ich damit nur 10 Meter kürzer bin, als mit dem optimalen Driver-Schlag.

„Viel hilft halt doch nicht immer viel.“
Um uns davor zu bewahren, nach der Runde darüber zu klagen, das mit dem Driver heute gar nichts gelaufen ist, empfehle ich bereits frühzeitig auf ein Holz des Vertrauens umzusteigen. Überraschenderweise lässt sich damit oftmals ein besserer Score erzielen. Länge ist gut, aber Länge ist nicht alles. Richtung ist die Grundlage um ordentlich zu punkten, insbesondere auch im kurzen Spiel.

Also dann mal runter vom Gas und ran an die Richtung.
Am Abschlag sollte uns die Frage beschäftigen, mit welchem Schläger kann ich die Richtung halten und dennoch eine brauchbare Länge erreichen. Genau das gilt auch für das kurze Spiel. Der Schläger des Vertrauens, geschlagen in vollem Selbstvertrauen, macht Golf zu dem was es eigentlich ist, ein Sport der Präzision und Genauigkeit. Und immer dann, wenn uns das gelingt, werden wir Golfer von einer unbeschreiblichen Freude und Leidenschaft gepackt.

Fazit: „Länge macht glücklich, Richtung noch viel mehr! Der richtige Schläger ist somit besser, als der längste!“

In diesem Sinne wünsche ich ein erfolgreiches Golfen, bei dem ihr dem Ball zeigt, wo es lang geht.

Euer Golf Doc
Klaus Isert