Ergebnisse 3. Spieltag RMKL-Liga am 15.6.2018

Heimspiel im Golfclub Praforst

Gestern am 15.06.2018 fand bei guten Bedingungen auf unserer Anlage der 3. Spieltag in unserer Liga statt. Der Platz präsentierte sich in hervorragendem Zustand, die Grüns waren gut bespielbar. Insgesamt wurden recht gute Ergebnisse erzielt, insgesamt gab es 5 Unterspielungen. Auch die Gäste punkteten, insbesondere die Nahetaler, sehr erfolgreich. Unsere Mannschaft konnte zwar das Ziel, den Tagessieg zu erreichen, nicht ganz verwirklichen, aber dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung erspielten wir mit guten 173 Punkten den zweiten Rang. Es gewannen die Golfer aus Nahetal mit sehr guten 181 Zählern. 3. wurden die Bad Nauheimer mit starken 171 Punkten vor dem GC Frankfurt mit 167 Zählern. Etwas abgeschlagen die Teams aus Main/Taunus (158) bzw. Rhein/Main mit 151 Punkten. Unsere Punkte erzielten Matthias Rehberg mit starken 37 Zählern (neues Handicap 10,3), Erich Schwalbach und Joachim Meyer mit jeweils guten 35 Nettopunkten, sowie Carlo Malkmus und Heinrich Eidam mit je 33 Punkten. Dietmar Mai erspielte ordentliche 32 Zähler, kam aber wie Walter Vogt (26) und Martin Prezwosnik (25) nicht in die Wertung. 6 Mann mit 32 Punkten und besser ist ok.

In der Tabelle kristalisiert sich so langsam eine Zweiklassengesellschaft heraus. Spitzenreiter ist der GC Nahetal mit 506 Punkten, gefolgt von Bad Nauheim mit 492 Zählern. 3. die Golfer aus Frankfurt mit 485 Punkten. Da diese 3 Vereine noch ihre Heimspiele vor sich haben, werden sie wohl die beiden Aufsteiger ausspielen. Den 4. bis 6. trennen jetzt gerade einmal 4 Punkte.Auf dem 4. Tabellenplatz die Golfer aus Main-Taunus(474) , 5. Praforst (473) und 6. Rhein-Main 470 . Hier werden wohl die beiden Absteiger zu finden sein. Es gilt also in den kommenden Runden (nächste Spiel am 13.7. in Nahetal) insbesondre gegen diese beiden Clubs Punkte gut zu machen.

Danke sage ich an dieser Stelle auch für die perfekte Abwicklung dem Sekretariat (Marion und Frank) sowie Regina Hillenbrand und Erika Fischer, die sich bereit erklärt hatten, die Halfwayverpflegung zu organisieren und auch in der Hütte anzubieten, dies wurde von allen Teilnehmern als sehr positiv empfunden. Ich denke, wir RMKLer konnten unseren Club in diesem Turnier sehr gut präsentieren (einige Spieler kannten Praforst noch nicht) und letzlich profitierte der Verein auch durch entsprechende Einnahmen und auch unsere Gastronomie konnte einen entsprechenden Umsatz verbuchen.

Beste Grüße

Jochen

MerkenMerken